Home Veranstaltungen 2017 Ausstellungen Denkmal Geschichte SpeicherLaden Wirtshaus Freundeskreis Barockkirche Friedersdorf Dorfgut GmbH & CoKG Kontakt Impressum Links

Kunstspeicher Friedersdorf

an der B 167

Veranstaltungen 2017

nach oben

KONZERT
Freitag, 30.06.  

20 Uhr

DIE ZUNFT

Eintritt: 15 Euro

voc, git, sax: Heike Matzer

git, voc: Thomas Sternberg

bass, voc: Andreas Kallies

dr, voc: Sebastian Blache

voc, git: Steeds Störmann

KONZERT
Freitag, 28.07.  

20 Uhr

Christine Dähn & Thomas Natschinski

„Ei laf ju, Bebi!“

Ich Liebe Dich, Baby ... I Love You, Baby

Eintritt: 15 Euro

AUSTELLUNG
Samstag, 17.07.

18 Uhr  


AUSTELLUNGsEröffnung

Internationales Künstlersymposium

Internationales Künstlersymposium

„Die Macht der Bilder- der Einfluss Andrej Tarkowskis auf Künstler der Gegenwart"

(5.07. - 16.07.2017, Oderberge-Lebus, Brandenburg)


Musikalische Begleitung: Katarzyna Klebba (Violine)

Einführende Worte: Prof. Jacek Strzelecki (Universität der Künste Poznan), Jens Lawrenz (Diplom-Germanist)

mit Künstlern aus: Polen, Deutschland, Frankreich, Kroatien, Niederlande, Russland, Slowakei, Ukraine, Weissrusland und den USA


Das Thema des Symposiums beschäftigt einige der teilnehmenden Künstler seit vielen Jahren sehr intensiv: die genreübergreifende Auseinander-setzung mit dem Medium Film, insbesondere mit den Filmen Andrej Tarkowskis (1932-1986).

Neben der fesselnden Macht der Naturdarstellung und der Intensität der geistigen Bilder steht aber immer auch die Verantwortung des Künstlers und Wissenschaftlers für die Bedeutung der Hoffnung und die Bewahrung der Schöpfung und der Kreatur - über die eigenen physischen Grenzen hinaus - im Mittelpunkt von Tarkowskis Filmen und theoretischen Arbeiten. Hier werden die Künstler im Laufe des Symposiums in einen intensiven Dialog miteinander treten, der die verschiedenen Sichtweisen, Einflüsse und Formen der Aneignung und Auseinandersetzung zum Thema hat. Dieser Dialog thematisiert auch die unterschiedlichen Formen der Wahrnehmung und künstlerischen Aneignung der Wirklichkeit in Ost- und Westeuropa. Die Resultate sehen sie in dieser umfassenden Ausstellung.

Plauderstunde

zur Ausstellung


Donnerstag, 20.07.  

18 Uhr

„radio fernsehen elektronik“- eine Fachzeitschrift
 im Wandel der Zeiten

Wolfgang E. Schlegel

Eintritt: frei

SATIRE

Sonntag, 03.09.  

16 Uhr

MIT KÖNIGS AUS DER ASCHE.

Das Programm zur Bundestagswahl 2017

Eintritt: 15 Euro

Plauderstunde

zur Ausstellung


Donnerstag, 17.08.  

18 Uhr

"Herrmann SILWEDEL - ein vergessener
Landsberger Komponist"

Referent: Ryszard Bronisz

Eintritt: frei

KONZERT
Freitag, 22.09.  

20 Uhr

„El Alemán y Amigos" mit Spezialgast: Peter Butschke

Sänger und Frontmann der damaligen DDR-Kultband

"Pension Volkmann"

DIE ZUNFT - fünf Musiker, die eine Leidenschaft verbindet - eine Band aus dem Oderbruch, die die Freiheit genießt, ihre deutschsprachige Rockmusik bei jedem  Konzert anders zu gestalten - neue Lieder, andere Versionen - unter dem Dach der Zunft sind musikalische Gäste stets willkommen.


Im Jahr 2015 gesellten sich Heike Matzer und Thomas Sternberg dazu. Matzer singt das weibliche Gegenüber zu Sänger und Liedmacher Steeds Störmann, der sich gern im Leben verliert und dessen eigene, sperrig-feinsinnige Texte von der Band gerahmt werden.


Dafür sorgen Andreas Kallies am Bass, Sebastian Blache am Schlagzeug und Thomas Sternberg an der E-Gitarre. Leise oder stürmisch, heiter, ironisch, leidenschaftlich - so entsteht das musikalische Bild der ZUNFT. Seit der Bandgründung vor mehr als fünfzehn Jahren finden im Programm auch eigenwillig ins Deutsche übersetzte Songs von Bob Dylan und Van Morrison ihren Platz. Neu dazugekommen sind Lieder von Silly, Lift oder auch Gundermann. Diese Stücke aus Heikes „Ostsongprogramm“ bereichern nun die Konzerte von DIE ZUNFT.

Lovesongs und verrückte Liebesgeschichten von Promis

Liebenswertes von Dir und mir & vom neuen Hörbuch

„Der Pianist und eine Autorin“


Wir rollen der Liebe den roten Teppich aus. Mit einem Liebesspiel, Lovesongs, die um die Welt gingen und mit Liedern unserer CD „5 0 1“.

Sie erzählen, was die Liebe, dieses scheue Gefühl, mit uns macht. Sie kann ein Mantel sein und reißende Flüsse überwinden. Und sie kann, was keine Bank kann: aus einem Stein am Strand einen Liebenden machen wie im Song „Lila Fee“.

Sie weckt in uns eines der schönsten Gefühle, erfindet Kosewörter wie „Schatzi, Liebling, Sternchen“, oder „Mein Grizzly“ für einen kleinen zerbrechlichen Mann mit unendlich versteckten Qualitäten. Alles  ist zulässig. Denn die Liebe ist eine Himmelsmacht und hat ihre eigene Sprache.

Sie kennt alle Farben, alle crazy Namen und wunderlichen, wunderbaren Zeilen. “„Boo boo bee doo“, sang verführerisch Marilyn Monroe. Claudius und Herbert Dreilich, Vater und Sohn bekannten in einem der schönsten Karat-Songs „Und ich liebe dich“, der berühmteste Liebessong von Paul Anka hieß „Diana“, Tom Jones schmetterte lebensfroh „She is a Lady“, Chubby Checker konzentrierte sich ganz auf sein Mädchen mit der erotisch-romantischen Zeile „My Baby, Baby, Balla, Balla“. Micha Schwandt, der Schlagzeuger von Karat, hätte sich einschneien lassen für seine Liebe, ich, der Wärme liebende Thomas N. wäre meiner neuen Liebe auch nach Grönland gefolgt. Seien Sie neugierig auf die schönsten Stories und Songs über das Chamäleon Liebe.

„Demokratische Republiken enden immer im Chaos. Nur eine Alleinherrschaft sichert auf Dauer Ruhe,Ordnung und Frieden!" Das hat Preußenkönig Friedrich II. schon anno 1785 an George Washington gekabelt. Und sieht das Chaos jetzt endlich gekommen. Deswegen will er Merkel, Schulz, Seehofer & Co. bei der bevorstehenden Bundestagswahl das Wasser abgraben. Wenn da nicht sein Nachbar, der Müller Grävenitz, wäre, der die königlichen Pläne mehr oder weniger absichtlich immer wieder durchkreuzt... In jedem Fall gilt: Lachen muss sich wieder lohnen! Und soviel Spaß hat Preußen noch nie gemacht! Mit André Nicke (König) und Andreas Flügge (Müller).

Eintritt: 15 Euro

Jens-Peter Kruse alias "El Alemán", ist seit mehr als 40 Jahren auf den Bühnen dieses Landes unterwegs. Seit ca.15 Jahren ist er Gitarrist von Bettina Wegner

(Deutschlands bekanntester Liedermacherin) und Karsten Troyke (Botschafter jüdischer Lieder weltweit), zusätzlich ist er aber auch bei vielen anderen Musikprojekten wie z.B. mit Eva Maria Hagen oder Veronika Fischer als Gitarrist präsent. Wegen seiner großen Liebe zur spanischen Gitarre und spanischen Musik

entstand 2008 ein neues Musik-Projekt: "El Aleman con la guitarra española".

Neben diesem erfolgreichen Solo-Programm mit spanischen Gipsy Songs, spanischer Rumba, Flamenco-Pop, Adaptionen aus der spanischen Klassik und vielen eigenen Kompositionen für die spanische Gitarre, gibt es zusätzlich noch eine Konzertreihe mit verschiedenen Spezialgästen: "El Alemán y Amigos".

Plauderstunde

zur Ausstellung


Donnerstag, 21.09.  

18 Uhr

"Richtungsweisende Projekte aus der Frühzeit des WF-Berlin von 1945 bis 1952"

Referent: Winfried Müller

Eintritt: frei

AUSTELLUNG
Sonntag, 01.10.

15.30Uhr  


AUSTELLUNGsEröffnung

Jürgen Jentzsch - eine Reminiszenz an den deutschen Maler und Grafiker


Eine Ausstellung in Erinnerung an Jürgen Jentzsch (1944 - 2007), an sein Leben und künstlerisches Wirken anhand von Beispielen aus Malerei und Grafik sowie verschiedenartigen Dokumenten (wie Fotografien, Briefe, Pressebeiträge)

Jürgen Jentzsch ging in Frankfurt (Oder) zur Schule, studierte an der Hochschule für Bildende Künste in Dresden, arbeitete danach freiberuflich in Frankfurt (Oder) und war beteiligt an Ausstellungen. Nachdem er ins Visier der Stasi geriet, verließ er 1980 die DDR. Bis zu seinem Tod nach schwerer Krankheit lebte und arbeitete er im Landkreis Schweinfurt.

Sein gesamter Nachlass ging verloren. Nur dank großzügiger Leihgeber ist diese Ausstellung möglich.     

Dampfpflügen

Gut Friedersdorf


Samstag/ Sonntag

26.08./ 27.08.

ab 10 Uhr

Ackerbau und Handwerk im Wandel der Zeit

Erntetechnik im Einsatz * Bodenbearbeitung

Handwerk mit Tradition stellt sich vor


mehr Informationen

KONZERT
Sonntag, 01.10  

17Uhr

Barockkirche Friedersdorf

Einritt: 12.- / 10.-

„Hören und Sehen“

Erinnerungen an den Frankfurter Maler Jürgen Jentzsch

Ensemble Neue Musik ProLaTio Hannover


Das Ensemble ProLaTio wurde Anfang der 1980er Jahre von dem Organisten und Komponisten Peter E. Rompf gegründet, der es auch leitet und einen großen Teil der Stücke "den Musikern auf den Leib" komponiert. Das Konzert ist als Gesprächskonzert konzipiert. Erläuternde Texte zwischendurch sollen als informative Hörhilfen erfahren werden. Dieses Konzert trägt Projektcharakter. Es soll den früh verstorbenen Maler Jürgen Jentsch aus der Vergessenheit zurück holen. Sein langjähriger Freund, der Komponist und Kirchenmusiker, veranstaltete schon in den 1970er Jahren in Frankfurt (Oder) in Jentzschs Atelier im Kellenspring Konzerte zu und mit seinen Bildern und Grafiken.


Gabi Samek - Stimme, Cembalo, Klavier, Orgel

Roland Baumgarte - Cello, Stimme

Annette Mühlenmeier - Stimme, Flöte

Philipp Bode - Stimme, Klavier, Texte

Christina Biller - Fagott, Blockflöte, Stimme

Clarissa Kanske - Violine, Viola, Stimme

Peter E.Rompf - Texte, Technik, Leitung

Gäste:

Olaf Wittchen - Bluesharp,  Schweiz

Wilfried Zaruba - Gitarre,  Frankfurt (Oder)

BRUNCH

Sonntag, 22.10.

20 Uhr

mit Livemusik im Wirtshaus

Simon & Tobias Tulenz - Gitarrenmusik In Concert

Musik und Büffet: 29,50 €


2 Brüder, 2 Gitarren, 20 flinke Finger und ein Repertoire, das von Gipsy über Swing, Jazz, Latin und Klassik mit bekannten, neuen und eigenen Kompositionen bis hin zu Adaptionen bekannter Stücke von Künstlern wie den Gipsy Kings, Eric Clapton, Sting oder Django Reinhardt reicht.

Kennern und Liebhabern instrumentaler Gitarrenmusik sind die jungen Künstler aus dem Spreewald schon länger durch Konzerte der Extraklasse bekannt. Das musikalische Gespräch des Brüderduos in ihren feurigen und dennoch einfühlsam vorgetragenen Stücken ist absolut hörens- und sehenswert!

KONZERT
Freitag, 03.11.

20 Uhr

Andreas Schulte verkörpert Elton John

TRIBUTE TO ELTON JOHN

So nah am Original - und doch so ganz eigen

Eintritt: 15 Euro

Tribute to Elton John ist die musikalische Verneigung vor einem

der größten Musiker der Rock- und Pop Ära: SIR ELTON JOHN.

Einst das „Enfant terrible“ mit grotesken Verkleidungen und überdimensionalen Brillen. Heute, als einer der genialsten Songschreiber der Popmusik, von der Queen geadelt.

Andreas Schulte, Profimusiker, Songwriter und Produzent der erfolgreichen Ostrockband „Petra Zieger & the Smokings“, präsentiert in einer unverwechselbaren Performance die großen Hits dieses Superstars. Und er verleiht jedem Song seinen ganz eigenen Schliff, lässt seine musikalischen Ideen sprudeln und macht damit Tribute to Elton John zu einer in Deutschland einzigartigen Show. Solo als auch mit großer Band wird ein Stück Popgeschichte erlebbar gemacht. Eine musikalische Reise in die Welt von „Glamour“, „British Attitude“ und „Rock'n'Roll“.

Kommen Sie mit!

Plauderstunde

zur Ausstellung


Donnerstag, 19.11.

18 Uhr

"Baulelemente- und Baugruppenentwicklung für Kleinradios in der DDR"

Referent: Klaus Schumann

Eintritt: frei

KONZERT
Sonntag, 23.07.  

17 Uhr

Posaunenchor

Eintritt: frei

Simon Schunn, Tenorposaune

Sören Fries, Tenorposaune

Danilo Koban, Tenorposaune

Ulrike Gäbel, Bassposaune

Programm:

Flor Peeters - Entrata (aus der Suite Op. 82)

Claude Debussy - Trois Chansons

Antonio Carlos Jobim - No More Blues

Traditional - Scarborough Fair

Enrique Crespo - Three Milongas

1. Troilana

2. Campera

3. Candombe

Dennis Armitage - Let's all take it easy

WIRTSHAUS

11.11. - 26.11.


Martins - Gänse aus dem Steinbackofen

(Wir bitten um Reservierung.)

LIEDERMACHER-KABARETT

Mittwoch, 06.12.

20 Uhr

Eintritt: 15 Euro

Lucy van Kuhl, vielen bekannt als die charmante Pianistin "Chardonnay" aus dem in der Kleinkunstszene bereits gut etablierten Chanson-Kabarett-Duo "Crémant & Chardonnay" und die treue langbeinige Schönheit von Spiegel-Bestseller-Comedy-Autor Tim Boltz in seinem Programm "Rüden haben kurze Beine" nun solo!!!!

Jetzt kommt Lucy! Ohne Pardon! Endlich solo!


Lucy van Kuhl verbindet exzellentes Klavierspiel mit kabarettistischem Ge-sang und begleitet sich an der eigentlich lustigen Ukulele zur Abwechslung zwischendurch auch mal bei ernsten Liedern. In Wort und Musik kommentiert sie typische Alltagssituationen, Menschliches und Absurdes. Dabei hat sie so Manches zu erzählen von Konzertreisen mit der Deutschen Bahn, Erlebnissen auf Kreuzfahrtschiffen, menschlichen Eigenheiten und natürlich auch von den eigenen Sehnsüchten und Verliebtheiten, messerscharf beobachtet und auf liebevolle Art seziert.

Lucy van Kuhl - "FLIEGEN MIT DIR"

AdventsKONZERT
Samstag, 09.12.  

16.30 Uhr

Barockkirche Friedersdorf

Einritt:

Der Männerchor "Frohsinn 1880" aus Neuenhagen ist ein vierstimmiger Männerchor mit langer Tradition.

Dieser Chor pflegt nicht nur das deutsche Liedgut, sondern lädt mit seinen Männerstimmen auch zu einem ganz anderen Hörgenuss ein.
Der Advent steht im Mittelpunkt des Konzertes.

Die musikalische Chorleitung hat Herr Lucchesi, u.a. ist er auch Leiter des Sinfonieorchester  am Gymnasium G. F. Händel.


Zum Repertoire gehören deutsche und internationale Volkslieder, Kirchenlieder und Lieder für feierliche Anlässe.


Veranstaltung der Kirchengemeinde Friedersdorf           Spende erbeten


SATIRE

Mittwoch, 13.12. / 20.12.

20 Uhr

Friedrich II. - der Große! - und der Müller von Sanssouci: EINE GANZ  AUSGEFALLENE

WEIHNACHTSFEIER

Eintritt: 15 Euro

Friedrich II. - der Große! - und der Müller von Sanssouci... ist zeitgenössische Satire, 1995 fürs Radio erfunden  und inzwischen in der Kleinkunstlandschaft verwurzelt.

Wer Preußentümelei erwartet, ist allerdings auf dem falschen Dampfer: König und Müller sind lediglich Kari-katuren einer Symbiose, die es so nie geben konnte. Der Alte Fritz und sein renitenter Nachbar hadern wie ein altes Ehepaar; da logiert die Schadenfreude, Mutterwitz paart sich mit Weisheit und große Politik wird kleingelacht und unter die Bratkartoffeln verrührt.

Zum Programm

Schreckliche Zeiten für Friedrich: Die jährliche Winteroffensive fällt aus - Rezession! Der König muss zum ersten Mal seit anno tobak Weihnachten zu Hause verbringen.

Infolgedessen arbeitet er sich schlechtgelaunt in Gegenwart des Müllers an Weihnachten ab, jener “Orgasmusfeier der Fabrikanten, die schon im August mit Dominasteinen beginnt“! Während der Müller andächtig schwelgt, führt der König im nicht immer trauten Zwiegespräch mit seinem Nachbarn das ganze Brauchtum im Gleichschritt ad absurdum. Gesungen wird aber trotzdem - sofern der König sich an die Texte der Weihnachtslieder erinnern kann… Kein besinnliches Adventprogramm, sondern eben eine „ausgefallene“  Weihnachtsfeier!

André Nicke (König) , Andreas Flügge (Müller)       

PROGRAMM

Freitag, 15.12.  

20 Uhr

ein literarisch-musikalischer WeihnachtsSpaß

Eintritt: 15 Euro

FHilfe - es weihnachtet so! Die Schauspielerin

Marina Erdmann und der Musiker Rolf Römer

präsentieren vergnügliche Geschichten des

alljährlichen Weihnachtsdschungels.


Diverse Stolpersteine liegen ihnen zu Füßen;

Weihnachtsgefühle nach dem Kalender zu

entwickeln, überschießende Weihnachts-Gene

im Bann zu halten, einen deprimierten Ruprecht ermutigen und den Weihnachtsmann vor dem Finanzamt schützen, nicht in den üblichen Geschenke-Rausch zu verfallen, alles was sie kriegen wieder umzutauschen und einen Kompromiss zwischen schlichter Fichte und Silbertanne zu finden…

EVENT

Samstag, 16.12.  

16 Uhr

14. WeihnachtsKlangLeuchten

Eintritt: frei

Bläserchor, Lagerfeuer und Glühwein  


Viele Kerzen und Lichtinstallationen tauchen den Speicher in ein „1001 Lichtermeer“. Gestaltet wird dieses Spektakel von der „Lichterfee“ Kirstin Gericke.


Der Bläserchor der Kirchengemeinde Seelow lässt weihnachtliche Weisen erklingen. Bei Lagerfeuer in gemütlicher Runde können deftige Grillwürstchen und Glühwein genossen werden.

Der SpeicherLaden hält viele originelle Geschenkideen zu Weihnachten bereit und lädt die Besucher zu einem Rundgang ein.

KONZERT
Freitag, 25.12.  

16.30 Uhr

Barockkirche Friedersdorf

Die Singende Orgel

Einritt: 12.- / 10.-

Die Singende Orgel

präsentiert "Nun freut euch, ihr Christen". Dieses besondere Konzert zum 1. Weihnachtstag wird von dem estnischen Bariton Urmas Pevgonen gestaltet.

Er wird begleitet vom Organisten Gleb Bubnov.

Urmas Pevgonen wurde in Tallinn/Estland geboren und studierte Gesang in Tallinn und Berlin. Solo-Auftritte mit klassischem Programm führten ihn in viele Länder Europas. Im Jahre 2009 entdeckte er seine Liebe zur Orgel und gab mit den viel umjubelten Konzerten "Die Singende Orgel" sein Debüt in Polens Kathedralen. Seit dieser Zeit tritt er mit unterschiedlichen Programmen und großartigen Organisten in Berlin, im Land Brandenburg, in Sachsen-Anhalt, Sachsen, Schleswig-Holstein, Niedersachsen, Thüringen und Mecklenburg-Vorpommern auf.

"Die Singende Orgel" - das ist der estnische Bariton mit seinem Organisten - freuen sich sehr, mit vielen bekannten Liedern aus der Weihnachtszeit die Gäste in ihr Konzert mit einzubeziehen. Auch die eine oder andere Überraschung hält Urmas Pevgonen bereit und singt sich mit seiner unverwechselbaren Stimme in die Herzen der Zuhörer. Sein Stimmvolumen und seine charismatische Ausstrahlung zeugen vom großen Potential des Künstlers.


Veranstaltung der Kirchengemeinde Friedersdorf


Silvester im Speicher

mit CLAUDY BLUE SKY


Sonntag, 31.12.

20 Uhr

Seit den ersten Auftritten Anfang 1996 sind CLAUDY BLUE SKY aus der Musik-Szene nicht mehr wegzudenken. Mit viel Liebe zur Musik, ausdrucksstarken Stimmen und natürlichem Charme begeistern sie ihre Zuhörer, egal wo und wann sie auftreten. Ihr Repertoire ist eine interessante Mischung aus Country - und Oldies.                                 

Musik & Büffet:

55,- Euro